< Balu und Du
26.07.2021 09:27 Uhr

Zwischenbericht aus dem Familien-Kreis-Projekt

Insgesamt wurden 10 Familien für das Familien-Kreis-Projekt gewonnen, die an jeweils einem Termin gemeinsam mit der SPFH (Sozialpädagogischen Familienhilfe) -Fachkraft am Projekt teilgenommen haben oder noch teilnehmen werden.

Seit es pandemiebedingt wieder möglich ist, sich mit mehreren Personen/Haushalten zu treffen, nehmen die Familien das Angebot in den Räumlichkeiten (Atelier) von Kunstraum Courage wahr. Die Familien freuen sich sehr auf dieses Ereignis, sie machen sich extra schick für den Ausflug und genießen es sichtlich, raus aus ihrer Wohnung und hinein in eine andere Welt zu tauchen.

Ein Mädchen hatte ihre zu Hause angefertigten Zeichnungen mitgebracht und zeigte sie Frau Zielbauer mit den Worten „Ich werde so stark, wenn ich zeichne.“

Man merkt, dass die Menschen einen großen Bedarf haben, sich künstlerisch zu betätigen. Endlich ist es den Familien wieder möglich, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Dass das die Menschen aufbaut, ist deutlich spürbar.

Ziel ist es, eine Ausstellung zu organisieren, in der die Kunstwerke der Familien öffentlich sichtbar gemacht werden können. Hoffentlich wird dies trotz Pandemie möglich sein. Schön wäre es, wenn das Projekt nach diesen Terminen noch weiter fortgeführt/verlängert werden könnte.

(Ergebnisse aus einem Telefonat mit Sisko Zielbauer (Kunstraum Courage) und Davorka Schleiff (IFiL Netzwerk) am 20.07.21; Text: M. Kockelmann)

Zwischenbericht aus dem Familien-Kreis-Projekt